Allgemeinverfügung des Landratsamtes Günzburg zur Festlegung eines Sperrgebiets zum Schutz gegen die Blauzungenkrankheit

05. Februar, 2019

Nach amtlicher Feststellung der Blauzungenkrankheit - Serotyp 8 (Bluetongue-disease-Virus - Serotyp 8) in einem Betrieb in Bad Herrenalb im Landkreis Calw erklärt das Landratsamt Günzburg mit Allgemeinverfügung vom 05.02.2019 das gesamte Gebiet des Landkreises Günzburg zum Sperrgebiet.

Bei der Blauzungenkrankheit handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche. Demnach hat der Tierhalter bei Ausbruch der Tierseuche oder auftretenden Erscheinungen, die den Ausbruch der Tiersuche befürchten lassen, dies der zuständigen Behörde unverzüglich anzuzeigen. Das klinische Krankheitsbild geht mit schmerzhaften Haut- und Schleimhautentzündungen am Kopf, den Geschlechtsorganen, den Zitzen und am Kronsaum der Klauen einher. Neben Leistungseinbußen durch Milchrückgang, Gewichtsverlust und Aborte führen schwere Verlaufsformen auch zu hohen Sterblichkeitsraten (insbesondere bei Schafen).

 

Weitere Informationen finden Sie in der Allgemeinverfügung des Landkreises Günzburg, u.a. veröffentlicht im Amtsblatt des Landkreises Günzburg (lfd.Nr. 23/2019), als Anhang zu dieser Mitteilung oder als Aushang im Rathaus der Stadt Burgau.

zurück