Stromversorgung 

Durch die LEW wurden alle Abschnitte in Burgau (A1 - A10) wieder freigeschalten. In einzelnen Häusern, die aufgrund der Überflutungen vom Strom getrennt wurden, müssen zertifizierte Elektriker selbständig durch den Hauseigentümer beauftrag werden.

Eine Übersicht über Elektrofachbetriebe der Region finden Sie auf der Website der Energie-Gemeinschaft unter:
https://www.leweg.de/mitglieder



Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Verhalten bei Hochwasser im Hinblick auf elektrische Infrastruktur:

  • Elektrische Anlagen und Betriebsmittel wie Hausanschlusskästen, Verteilerschränke und Zähleranlagen (insbesondere im Kellerbereich) können bei Überflutungen eine Gefahr darstellen. Überflutete Bereiche sollten deshalb nicht betreten werden.
  • Falls ein Hausanschluss oder Zählerschrank unter Wasser stand, muss vor der Wiederinbetriebnahme der Anlage die Überprüfung der Hausinstallation durch einen Elektrofachbetrieb durchgeführt werden. 




Allgemeiner Hinweis zu LEW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort

Nach dem schweren Hochwasser sind in einzelnen Kommunen der Region weiterhin Angestellte der LEW Verteilnetz (LVN) vor Ort, um Hausanschlüsse in Stand zu setzen oder um Reparaturarbeiten im Netz durchzuführen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LEW Verteilnetz (LVN), können sich mit ihrem Dienstausweis identifizieren. Gerne können Sie sich unter der Hotline der LEW Verteilnetz (0821-328-2222) über deren Befugnis informieren. Auf der Website der LEW gibt es für jeden Ort zudem eine Auskunft zur jeweiligen Betriebsstelle.