Veranstaltung

Otto Neubrand in Burgau - Frühwerke eines Künstlers von der Schwäbischen Alb

Otto Neubrand in Burgau
So., 27. November 2022 bis So., 15. Januar 2023
14:00-17:00 Uhr
sonntags
^
Beschreibung

Der Kunstmaler Otto Neubrand stammte aus Herbrechtingen, lebte überwiegend auf der Schwäbischen Alb, in Gussenstadt und Königsbronn. Gerade dort sind er und seine Werke auch fast 50 Jahre nach seinem Tod bekannt und beliebt. Weitgehend unbekannt bislang sein künstlerisches Wirken in Burgau. Hier verdiente der junge Künstler in den 1930er Jahren durch Werke für die Müllerfamilie Vaitl erstmals mit seiner Kunst Geld. Der Müller Anton Vaitl hatte sich selbst erst vor Kurzem in Burgau niedergelassen und beherbergte häufiger seinen Bekannten, der die Zeit hier für die Schaffung einzigartiger Ansichten von Landschaft, Architektur und Menschen der Umgebung nutzte.

Im Jahr 2020 konnte die Stadt Burgau ein Duzend Werke Neubrands erwerben, die Motive aus Burgau und der Region zeigen. Erstmals werden diese Ölbilder nun im Rahmen einer Ausstellung im Museum der Stadt Burgau gezeigt. Zusammen mit Leihgaben aus anderen Museen dokumentieren sie nicht nur das Leben und Wirken des Künstlers. Sie geben auch Ansichten der Umgebung wieder, die sich 80 Jahre nach ihrer Entstehung teilweise noch heute ergeben oder aber mittlerweile verschwunden sind.

Die Ausstellung kann vom 27. November 2022 bis 15. Januar 2023 jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr besucht werden.

^
Veranstaltungsort
Schloss Burgau
Norbert-Schuster-Str. 11
89331 Burgau
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken