Blockhausturm

Stadttor
Blockhausturm Burgau
Stadtstraße 3
89331 Burgau
Heute steht von den Toren Burgaus nur noch der sogenannte "Blockhausturm". Der mächtige Blockhausturm ist das Wahrzeichen der Stadt Burgau. Nachdem der Vorgänger dieses Tores, das Blockhaustor, baufällig geworden war beschloss der Stadtrat, anstelle des Torhauses einen schmucken Torturm zu errichten. Der Bau war jedoch eine Fehlkonstruktion und die Bürger mussten diesen wieder abreißen. Ein neuer Torturm wurde 1614 errichtet. Erbaut wurde dieser von Antonio Serro. Der Name "Blockhausturm" stammt aus dem Volksmund und erhielt das Tor weil es den Block barg, in welchen Übeltäter zur Bestrafung gespannt wurden. Der Block bestand aus zwei aufeinander liegenden Balken mit Auskerbungen, in die die Beine von Straftätern gesteckt wurden. Auch andere Folterwerkzeuge wurden hier aufbewahrt.
Der Blockhausturm war über 100 Jahre im 20. Jahrhundert bewohnt und kann mit dem Historischen Verein Burgau Stadt und Land e.V. während einer Turmführung besichtigt werden.