Nachricht

"Buchsbaumzünsler" in städtischen Friedhöfen


Es können alle Buchspflanzen auf den Gräbern und den öffentlichen Bereichen betroffen sein.



Zur Vermeidung der Ausbreitung des "Buchsbaumzünslers" auf die anderen Grabstellen wären wir den betroffenen Grabbesitzern für die Einleitung entsprechender Maßnahmen sehr dankbar.


Buchsbaumzünsler an Buchs


Was ist generell zu tun:


  • Es wird empfohlen keine neuen Buchspflanzen auf den Gräbern zu setzen.
  • Die bereits befallenen Buchspflanzen können mit zugelassenen und biologischen Pflanzenschutzmitteln aus dem Handel behandelt oder grundsätzlich entfernt werden.



Entsorgung der vom Buchsbaumzünsler befallen Pflanzen:


  • Befallene Pflanzen oder abgesammelte Raupen sollen in luftdicht verschlossenen Plastiktüten zuhause über den Restmüll oder den Friedhofscontainer (Restmüllcontainer) entsorgt werden, es sei denn, es sind speziell dafür gekennzeichnete Entsorgungsbehälter vorort, dann können Sie diese ebenfalls zur Entsorgung der vom Zünsler befallen Pflanzen verwenden.
  • Außerdem:
    Gemäß Auskunft des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes können Pflanzen, die vom Buchsbaumzünsler befallen sind, in einem geschlossenen Plastiksack kostenpflichtig im Abfall- und Wertstoffzentrum Burgau (ehemalige Pyrolyseanlage) entsorgt werden.



Auf keinen Fall:

Bei Entfernung der Pflanzen dürfen diese nicht in die normalen Grüngutcontainer und andere Kompostbehälter gebracht werden, da sich die Tiere in der Kompostierung weiter verbreiten können!