Nachricht

Kita-Ampel


Liebe Eltern,
 
aufgrund des 404. Newsletters des Bayrischen Staatsministeriums für Gesundheit, Familie und Soziales gibt es seit Montag, den 15.03.2021 ein Ampelsystem mit derzeit zwei Farben
(gelb und rot).

Sie werden tagesaktuell,  auf exakt dieser Seite der Webseite der Stadt Burgau darüber informiert, welche Regelung in Ihrer Burgauer Kita gilt.

(Zusätzlich hängt die Ampel am Eingang  jeder städtischen Einrichtung und deren Außengruppen aus.)


Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

  • Seit dem 7. Juni 2021, können alle Kinder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 165 wieder im (eingeschränkten) Regelbetrieb besuchen.
  • Selbsttests für nicht eingeschulte Kita-Kinder
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Elternbrief:
    Elternbrief - Selbsttests für nicht eingeschulte Kita-Kinder (PDF)


Aktueller Ampel-Status

gelb

Die Ampel steht auf gelb = eingeschränkter Reglbetrieb



Bedeutung der Ampeln

Kita Mindelzwerge Burgau:

  • Gelb
    Eingeschränkter Regelbetrieb:

    - Alle Kinder werden in festen Gruppen betreut;

    - In der Krippe und im Kindergarten gibt es Mittagessen;

    - Schlafangebot in der Krippe und im Kindergarten;
  • Rot
    Notbetreuung:

    - Es werden nur die Kinder in festen Gruppen betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können;

Kita Purzelbaum Unterknörignen:

  • Gelb
    Eingeschränkter Regelbetrieb:

    - Betreuung aller Kinder in festen Gruppen.
  • Rot
    Notbetreuung:

    - Es werden nur die Kinder in festen Gruppen betreut, deren Eltern eine Kindertagesbetreuung nicht anderweitig sicherstellen können.



Weitere Informationen

 
Klarheit im Umgang mit Kindern mit (leichten) Krankheitssymptomen – Notwendigkeit eines Corona-Tests:

  • Kinder mit Heuschnupfen etcetera dürfen bekanntlich weiter kommen;
  • Kinder mit leichten Symptomen benötigen ein negatives Testergebnis, wenn sie trotz der Symptome in die Betreuung kommen wollen. Ist der Test negativ, dürfen sie wieder kommen auch wenn sie leichte Symptome haben;
  • Ansonsten dürfen alle Kinder mit leichten Symptomen wieder kommen, sobald sie wieder gesund sind. Sie benötigen dann keinen Test, es reicht wenn sie wieder ganz gesund sind und keine Symptome mehr haben;
  • Bei starken Symptomen (Fieber) ist zur Wiederzulassung nach der Genesung, immer ein negativer Test vorzulegen, damit das Kind wieder betreut werden kann;

 
Fazit:  Alle „Schnupfenkinder“ müssen zukünftig daheim bleiben oder sich testen lassen.Umgang mit Kindern mit (leichten) Krankheitssymptomen
 
Elternbrief - Kinder mit Krankheitssymptomen (PDF)