Nachricht

Jährliche Überprüfung der Standsicherheit der Grabmale


Mitteilung der Stadt BurgauBurgauer Stadtwappen

Jährliche Überprüfung der Standsicherheit der Grabmale

Die Friedhofsverwaltung Burgau weist darauf hin, dass am Montag, den 19. April 2021 und am Dienstag, den 20. April 2021 auf den städtischen Friedhöfen Burgau, Unterknöringen und Limbach die nach den Unfallverhütungsvorschriften für Friedhöfe jährliche Überprüfung der Standfestigkeit der Grabmale durchgeführt wird.

Die Prüfung erfolgt durch ein Fachunternehmen mit einem speziell hierfür entwickelten Prüfgerät nach der Unfallverhütungsvorschriften. Das Prüfgerät belastet den Grabstein am oberen Ende der Breitseite mit einer Druckkraft von 500 Newton (das entspricht etwa 50 Kilogramm), beziehungsweise mit 300 Newton bei einem Grabstein zwischen 50 und 70 Zentimetern Höhe.

Ein ordnungsgemäß aufgestellter Grabstein darf sich  bei  dieser Prüfmethode nicht bewegen oder umfallen.

Grabmale, die den Vorschriften nicht entsprechen, werden mit einem entsprechenden Warnaufkleber versehen. Die Grabnutzungsberechtigten erhalten zudem eine schriftliche Aufforderung, die Standsicherheit des Grabmals wiederherstellen zu lassen. Für die ordnungsgemäße Instandsetzung durch eine Fachfirma ist der Stadt Burgau ein  schriftlicher Nachweis zu erbringen.

Wir weisen darauf hin, dass die Nutzungsberechtigten von Grabstellen für Schäden, die durch Umfallen des Grabmals an Personen oder Sachen entstehen, voll haften. Aus diesem Grund wird die Überprüfung der Standfestigkeit durch die Stadt Burgau auch im Sinne der Grabnutzungsberechtigten durchgeführt, da durch diese Prüfung solchen Unfällen vorgebeugt wird.

Die Stadt Burgau bittet zudem alle Grabbesitzer darum, generell keine Gartengeräte, Vasen, Plastiktüten, Gummihandschuhe, Gießkannen etcetera auf den Friedhöfen zu lagern.  

Burgau, 31. März 2021

STADT BURGAU

Martin Brenner
Erster Bürgermeister