Nachricht

Wir trauern um Altbürgermeister Konrad Barm
18 Jahre war er Erster Bürgermeister der Markgrafenstadt


Altbürgermeister Konrad Barm

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied vom ehemaligen Ersten Bürgermeister Konrad Barm. Er verstarb am 24. Januar 2022 im Alter von 60 Jahren.

Konrad Barm, Mitglied der Freien Wähler Vereinigung Burgau e.V., bekleidete 18 Jahre lang das Amt des Ersten Bürgermeisters und hat sich während seiner Amtszeit von 2002 bis 2020 durch „Tatkraft, Weitblick und großes Verantwortungsbewusstsein in herausragender Art und Weise“ für die Belange der Bürgerinnen und Bürger und das Wohl unserer Markgrafenstadt eingesetzt, so die Begründung für die Verleihung der Ehrenbezeichnung.

Neben seinem Bürgermeisteramt war Konrad Barm noch in vielen anderen Bereichen tätig:
Er war ehrenamtliches Mitglied im Kreistag des Landkreises Günzburg, Vorsitzender des Faschingszugkomitees bis zum Jahr 2020, Mitglied des Feuerwehrvereins, Standesbeamter bei der Stadt Burgau, Aufsichtsrat in der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Burgau eG, Mitglied im Landesausschuss des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes, Mitglied im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Bayerischen Städtetages sowie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Europäischer Binnenmarkt des Deutschen Städtetages.

In seine Dienstzeit fallen unter anderem die Generalsanierung der Kapuziner-Halle, des Schlosses, des Freibades als auch der Neubau des Eisstadions.
Das Projekt Flexibus hat er ebenfalls leidenschaftlich begleitet.
Besonders setzte er sich auch für die Pflege der Partnerschaften zu Burgau in der Steiermark und Knöringen in der Pfalz sowie für die Intensivierung und Neubelebung der Patenschaft zur Patenkompanie der Bundeswehr in Dornstadt ein.

Am 09. November 2021 wurde ihm in der Stadtratssitzung die Ehrenbezeichnung „Altbürgermeister“ verliehen. Die Urkunde sollte ihm am 22. Februar 2022 überreicht werden.

Der Trauergottesdienst für Herrn Barm wurde am 29. Januar 2022 in der Christuskirche in Burgau abgehalten. Die Anteilnahme hieran war sehr groß. Ihm zu Ehren war an diesem Tag am Rathaus Burgau Trauerbeflaggung zu sehen.

Mit Konrad Barm verliert die Markgrafenstadt einen Menschen, der Großes geleistet hat und sie wird ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Die Stadt Burgau spricht seiner Frau Jutta und seiner Familie im Namen aller Bürgerinnen und Bürger ihre Anteilnahme aus.