Nachrichten

17. April, 2014

Freibad Burgau - Vorabinformation Eröffnung

Das Städtische Freibad in Burgau ist ab Freitag, den 09. Mai 2014, geöffnet!

(mehr lesen)
07. April, 2014

Jährliche Überprüfung der Standsicherheit der Grabmale

Mitteilung der Stadt Burgau


Jährliche Überprüfung der Standsicherheit der Grabmale


Die Friedhofsverwaltung Burgau weist darauf hin, dass am Montag, 28.04.2014 und am Dienstag, 29.04.2014 in den städtischen Friedhöfen Burgau, Unterknöringen und Limbach die nach den Unfallverhütungsvorschriften für Friedhöfe jährliche Überprüfung der Standfestigkeit der Grabmale durchgeführt wird.
Die Prüfung erfolgt in diesem Jahr wieder durch ein Fachunternehmen mit einem speziell hierfür entwickelten Prüfgerät nach der Unfallverhütungsvorschrift 4.7 § 9 der Gartenbau-BG, Kassel.  Die Prüfung erfolgt mit einem Prüfgerät, das den Grabstein am oberen Ende der Breitseite mit einer Druckkraft von 500 Newton (das entspricht etwa 50 kg) belastet, bzw. mit 300 Newton bei Grabstein zwischen 50 und 70 cm Höhe.
Ein ordnungsgemäß aufgestellter Grabstein darf sich  bei  dieser Prüfmethode nicht bewegen oder umfallen.
Grabmale, die den Vorschriften nicht entsprechen, werden mit einem entsprechenden Warnaufkleber versehen. Die Grabnutzungsberechtigten erhalten eine schriftliche Aufforderung, die Standsicherheit des Grabmals wiederherstellen zu lassen. Für die ordnungsgemäße Instandsetzung  durch eine Fachfirma ist der Stadt Burgau ein  schriftlicher Nachweis zu erbringen.
Wir weisen darauf hin, dass die Nutzungsberechtigten von Grabstellen für Schäden, die durch Umfallen des Grabmals an Personen oder Sachen entstehen, voll haften. Aus diesem Grund wird die Überprüfung der Standfestigkeit durch die Stadt Burgau auch im Sinne der Grabnutzungsberechtigten durchgeführt, da durch diese Prüfung solchen Unfällen vorgebeugt wird.

20. März, 2014

Flohmarkt in Burgau am 1. Mai

Am 01. Mai findet wieder der Große Flohmarkt auf dem Volksfestplatz statt.

Aufstellung ist ab 07.00 Uhr.

je lfm 5,00 €; für Kinder 1 lfm frei.

 

Keine Neuwaren, Tiere, Medikamente, Sex- und SM-Artikel!

 

06. März, 2014

Verkauf von Baugrundstücken der Stadt Burgau im Baugebiet „Schleifweg /St.-Leonhard-Straße“

Mitteilung der Stadt Burgau


Verkauf von Baugrundstücken der Stadt Burgau im Baugebiet „Schleifweg /
St.-Leonhard-Straße“
Durch den Bebauungsplan „Schleifweg / St.-Leonhard-Straße“ sind mehrere Baugrundstücke entstanden und stehen zum Verkauf. Die Größe der einzelnen Grundstücke liegt zwischen 455 m² und 747 m².
Der Stadtrat der Stadt Burgau hat beschlossen, dass die Auswahl der Interessenten, die sich für eines im Eigentum der Stadt Burgau stehendes Grundstück im Baugebiet „Schleifweg /St.-Leonhard-Straße“ bewerben, anhand eines Kriterien- und Punktekataloges erfolgt und die Verkaufsabsicht öffentlich bekannt gemacht wird.

21. Januar, 2014

Termine 2014 für Sirenenprobealarm „Warnung der Bevölkerung“

Die Termine im Kalenderjahr 2014 für die Probealarmierung „Warnung der Bevölkerung“ lauten:

 

·        Samstag, 25. Januar gegen 11:30 Uhr (nur Landkreis Günzburg)

·        Mittwoch, 09. April, 11:00 Uhr (Bayernweite Sirenenalarmierung  mit Rundfunkdurchsagen)

·        Samstag, 26. Juli gegen 11:30 Uhr (nur Landkreis Günzburg)

·        Mittwoch, 22. Oktober, 11:00 Uhr (Bayernweite Sirenenalarmierung mit Rundfunkdurchsagen)

 

 

An folgenden Samstagen findet der reguläre Feuerwehrprobealarm statt:

 

·        Samstag, 22. Februar 2014

·        Samstag, 29. März 2014

·        Samstag, 26. April 2014

·        Samstag, 31. Mai 2014

·        Samstag, 28 .Juni 2014

·        Samstag, 30. August 2014

·        Samstag, 27. September 2014

·        Samstag, 25. Oktober 2014

·        Samstag, 29. November 2014

·        Samstag, 27. Dezember 2014

 

17. Januar, 2014

Sirenenprobe des Katastrophenschutzes im gesamten Landkreis Günzburg

Das Landratsamt Günzburg veranlasst für Samstag, 25. Januar 2014, gegen 11:30 Uhr die vierteljährliche Funktionsprüfung für das Sirenenwarnsystem des Katastrophenschutzes.
Im Anschluss an diesen Test wird in der näheren Umgebung der Firma ARKEMA in Wasserburg und der Firma Bucher in Waldstetten eine zusätzliche Sirenenprobe stattfinden. Für beide Betriebe hat das Landratsamt Günzburg als Maßnahme des Katastrophenschutzes jeweils ein separates Sirenenwarnsystem eingerichtet. Auch hierfür ist die ordnungsgemäße Funktion dieser Einrichtung regelmäßig zu erproben.
Während der Sirenenprobe wird das Sirenensignal „1-minütiger Heulton“ zu hören sein. Dieser Heulton hat für die Bevölkerung folgende Bedeutung: „Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten“.
Ziel dieses Testes ist es, die Sirenen nicht nur aktuell auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen, sondern die Bevölkerung auch gleichzeitig mit dem Warnsignal vertraut zu machen. Da es sich bei dem Test um eine Probealarmierung auf Landkreisebene handelt, werden keine Rundfunkdurchsagen im Radio gesendet.
In den folgenden Monaten wird jeweils wieder am letzten Samstag im gesamten Landkreis die Sirenenprobe für die „Feuerwehralarmierung“ abgehalten. Der nächste Test für das Sirenenwarnsystem des Katastrophenschutzes ist für Mittwoch, 09. April 2014, geplant.
Dabei wird es sich um eine bayernweite Probealarmierung handeln.

Beide Sirenensignale (Feuerwehralarm und Warnung der Bevölkerung) können bei vorhandener multimedialer EDV-Ausstattung über die Homepage des Landkreises Günzburg unter http://www.landkreis-guenzburg.de/sicherheit-gesundheit-verbraucherschutz/katastrophenschutz/warnung-und-information-der-bevoelkerung-im-katastrophenschutz.html angehört werden.
Az. 0941.3
Günzburg, 15.01.2014