Loreto-Kapelle Burgau

Loretokapelle Burgau
Wallensteinstraße 1
89331 Burgau
Die Loretokapelle in Burgau entstand 1692 an der Stelle des ehemaligen Pfleghauses, das auf dem Hügel neben dem Schlossberg, dem sogenannten Röttenberg, stand. Ein "Meister aus Illerberg" erstellte die Pläne für den Bau der Kirche. Er bemühte sich, die Maße, die Anordnung und die Ausstattung der Kapelle der Urkapelle in Loreto nachzubilden.
So präsentiert sich die Kapelle im Inneren als tonnengewölbter Raum, dessen Stirnseite von einem Altaraufbau in Holz-Einlegearbeit mit hochbarocken Goldornamenten ganz eingenommen wird. Nach ihrer Errichtung wurde die Kapelle zu einem Wallfahrtsort für die ganze Gegend, hörte man doch immer wieder von wunderbaren Gebetserhörungen. Dem entsprechend wurde 1741 auch der Aufgang mit der Anlage des Kalvarienberges konzipiert. Der idyllische Stufenaufgang zur Lorettokapelle mit seinen kunstvollen Kreuzwegstationen, 1959 mit Bildern von Gretl Baur neu gestaltet, lädt auch heute noch zu besinnlichen Andachtsstunden ein.

Öffnungszeiten
Sa/So/Feiertag:  8:30 – 18 Uhr